Firefox
AFS - Methode

                                                       Die AFS Methode

 

 

   A   steht für      ATTENTION - AUFMERKSAMKEIT

 

             F     steht für     FUNCTION - FUNKTIONEN

 

                   S     steht für      SYMPTOM - SYMPTOM

 

 

A

Die differenzierte Aufmerksamkeit beim Schreiben, Lesen und / oder auch beim Rechnen, man könnte es auch Unaufmerksamkeit nennen, spielt bei legasthenen Kindern eine wesentliche Rolle, die dazu führt, im Symbolbereich nicht das leisten zu können, was von ihnen erwartet wird. Bei jedem Legasthenietraining soll die volle Aufmerksamkeit gewährleistet sein, damit ein Idealzustand des Lernens und des Vertiefens entsteht.

Viele Fehler passieren, weil die Gedanken und das Handeln beim legasthenen Menschen nicht im Einklang stehen. Das heißt, dass die Tätigkeit, die ein legasthener Mensch im Symbolbereich vollführt - er schreibt ein Wort - nicht mit seinen momentanen Gedanken einher geht. Er ist, wie man so schön sagt: “Nicht bei der Sache”. Dadurch entstehen sogenannte Wahrnehmungsfehler.

F

Die Funktionen, die sogenannten Sinneswahrnehmungen, auch Teilleistungen genannt, sind bei legasthenen Kindern differenziert. Man kann hierbei nicht von Störungen, Schwächen oder Krankheitsbildern sprechen. 15 % der Weltbevölkerung, egal welche Sprache sie sprechen oder welche Schrift sie schreiben, sind laut IDA ( International Dyslexia Association USA ) von einer Legasthenie betroffen. 15% aller Menschen als gestört, schwach oder krank zu bezeichnen, wäre nicht gerechtfertigt.

Legasthene Menschen haben einfach eine andere Wahrnehmung, sehr schnelle Gedankengänge, die sie in bedingter Weise am richtigen Schreiben, Lesen oder Rechnen hindern. Sie erlernen die Kulturtechniken zwar auch, aber in einer anderen Art, als es ihnen in unserem Schulsystem angeboten wird. Dabei sind zwei Dinge zu beachten:

Das legasthene Kind braucht eine längere Zeit, um sich mit den Symbolen problemlos auseinandersetzen zu können, und es muss wesentlich vertiefender Wortbilder und Rechenprozesse erlernen.

Wichtig ist bei legasthenen Kindern zu wissen, welche Sinneswahrnehmungen differenziert sind, denn es ist in keiner Weise so, dass alle acht Teilbereiche der Sinneswahrnehmungen differenziert sein müssen. Ein Legastheniespezialist kann feststellen, welche Teilleistungen betroffen sind. Ein einfacher Test , zum Beispiel mit dem AFS - Computertestverfahren, zeigt in kurzer Zeit, wo das Kind seine Schwierigkeiten hat. Diese können einmal wöchentlich durch die Hilfe eines Trainers und der Unterstützung der Eltern trainiert werden. Indem die Sinne gestärkt werden, ergeben sich schon gewisse Verbesserungen im Schreiben, Lesen oder Rechnen. Wichtig ist, dass nicht alle Sinneswahrnehmungen gleichzeitig trainiert werden, sondern ein Teilbereich nach dem anderen abgearbeitet und somit verbessert wird. Damit das Kind nach und nach den Level erreicht, der eine verbesserte Leistung im Symbolbereich garantiert.

Die Schwierigkeitsstufen der Übungen sind individuell nach dem jeweiligen Stand und nie nach dem Alter des Kindes zu wählen. Man muss dafür sorgen, dass das Kind genügend Erfolgserlebnisse hat, damit es die Freude am Training nicht verliert.

Jede sinnvolle Übung kann im Rahmen des Funktionstrainings verwendet werden. Aus der Fülle von Funktionsübungen muss der Legasthenietrainer individuell auswählen.

 

S

Das Symptomtraining ist das Training an den Fehlern. Das Schreiben lernt auch das legasthene Kind nur durch das Schreiben, das Lesen durch Lesen und das Rechnen durch Rechnen. Übung macht den Meister, denn auch das legasthene Kind muss üben, genauso wie jedes andere Kind.

Wichtig ist nur, dass das Erlernen und Vertiefen auf langsame und stetige Art vor sich geht. Zu viel Information im Symbolbereich ist für das legasthene Kind nicht zu verkraften

Wichtig ist auch, dass ein Erlernen mit allen Sinnen erfolgt. Das legasthene Kind lernt durch Angreifen ( Anfassen ) am besten. Man sollte daher dem Kind ermöglichen, sich Buchstaben und Wortbilder dreidimensional zu merken.

 

[Home] [Über mich] [Legasthenie] [LRS / Lese-Rechtschreibschwäche] [Dyskalkulie] [AFS - Methode] [Training] [Erwachsene] [Zum Nachdenken] [Impressum] [Links] [Intern]